Ausfräsen von Schornsteinen

KAMINZENTRUM NIKO ist Hersteller von Schornsteinsystemen NIKO und seit 15 Jahren entwickelt sich auf dem Markt.

Ausfräsen von Schornsteinen (Querschnitterweiterung) ist ein nicht invasives Verfahren, indem man mechanisch den Schornsteindurchmesser vergrößert, ohne Ausbau des bestehenden Ziegelschornstein. Das Fräsen erfolgt in trockenen Weise, dauert nur 1-2 Tage inklusive Schornsteinsanierung mit Edelstahlrohren.

Ursachen des Ausfräsen von Schornsteinen:

  1. Wenn der bestehende Schornstein undicht ist oder zu geringen Querschnitt aufweist, um daran ein entsprechendes Edelstahl-Schornsteinsystem anwenden zu können.
  2. Wenn der bestehende Schornstein unregulären Zug und Querschnitt aufweist.
  3. Wenn es zu Russablagerung kommt, was wirkt direkt auf Verringerung des Schornsteindurchmessers.
  4. Wenn der alte Ofen gegen einen neuen, modernen ausgetauscht wird – aufgrund der geringeren Abgastemperatur wird die Schornsteinsanierung mit Edelstahlrohren benötigt, und der Schornsteinquerschnitt ist nicht ausreichend.
  5. Nach Schornsteinbrand – wenn der Schornstein zerstört und dessen Dichtigkeit zweifelhaft ist.
  6. Wenn die Schornsteinreinigung aufgrund von Russ- und Teerdepot nicht mehr möglich wird.

Zusätzliche Vorteile:

  1. Nach Ausfräsen vom bestehenden Ziegelschornstein, sichern wir Fachsanierung mit Edelstahlrohren (rund oder oval) mit Rauschanschluss, Reinigungsklappe und Kondensatablauf.
  2. Wir erstellen auch Abgasleitungen zwischen den Öfen oder Kaminen und Schornsteinen. Im Endeffekt können unsere Leistungen komplex werden – man beginnt mit Ausfräsen vom Schornsteinzug, dann wird der Zug mit Edelstahlrohren saniert, danach wird der Ofen an neuen Schornstein angeschlossen.
  3. Für unsere Arbeiten und Produkte bekommen unsere Kunden 5 Jahre Garantie.
  4. Wir sichern kostenfreie Beratung vor Ort und schnelle Angebotserstellung.

Ergebnisse:

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Berater auf:

Michael Pasek, Tel. 0176 104 787 81